Am 9.+ 10.11.2019 fand in Untersiemau die SV-Bundessiegerprüfung für Fährtenhunde statt. Die Veranstaltung wurde von der LG Bayern-Nord ausgerichtet.

Dem  Gesamtleiter Marco Oßmann ist es mit seinen zahlreichen Helfern gelungen, einen  Wettkampf zu organisieren, der entgegen der Prognosen bei bestem Fährtenwetter durchgeführt werden konnte. Die freundlichen Helfer der OG Untersiemau werden sicher nicht nur dem Team der Westfalen positiv im Gedächtnis bleiben.

Bei meist trockenem und freundlichem Herbstwetter mit etwas Wind und teilweise Nebel waren gute Wetterbedingungen gegeben. Das Gelände, Einsaat, war für die Teilnehmer in Höhe und Dichte nicht immer gleichmäßig. Positiv war es, dass jeweils 4 Hunde zeitgleich die Fährten aufgenommen haben. Die doch horrenden Preise für die angebotenen Speisen und Getränke sowie der kaum geheizte Saal beim Festabend trübten den Gesamteindruck etwas.

Von den 64 auszuarbeitenden Einzelfährten der angetretenen Teams konnten die Leistungsrichter Helmut Nießen aus der LG 05, Gerd von der Haar aus der unserer LG Westfalen, Thorsten Holzkämper aus der LG 07 und Gerd Wesche aus der LG 19 folgende Bewertungen vergeben:

V             SG          G            B             M

25           17           16           1             5

In der Gesamtbewertung ergab sich folgender Bewertungsspiegel:

V             SG          G            B             M

8             12           7             0             5

Unsere Westfalen, Jens Rehers, Karsten Herglotz und Ersatzmann Bernhard Rommeswinkel bezogen am Freitag das Quartier in Bayern.

Nach der Mannschaftsführerbesprechung, in der unter anderem die Losreihenfolge der Landesgruppen per Los entschieden wird, konnte Udo mit Rang 5 aufwarten. Gleichzeitig stand dann fest, dass unserer Ersatzmann Bernhard Rommeswinkel mit seiner Daya von der grauen Schlucht nicht aktiv am Wettkampf teilnehmen würde.

Jens1Jens Rehers mit seiner ersten ausgebildetem Hündin Cella von Gondor, mit der er sich im Rahmen unserer LH-FH in Rorup direkt zur Bundes FH qualifizierte, konnte mit Losnummer 22 am Samstagnachmittag und am Sonntagvormittag mit zwei hochmotivierten aktiven Arbeiten, die mit 94 von Helmut Nießen und 97 Punkten von Gerd von der Haar bewertet wurden, präsentieren. Das Team erreichte einen respektablen 10. Platz im starken Teilnehmerfeld.

Karsten2Ganz das Gegenteil, im Bereich von Erfahrung mit Großveranstaltungen, präsentierte unser Fährtenspezialist Karsten Herglotz seinen Cliff vom Salmbreitenbach mit Losnummer 29 ebenfalls, sehr mannschaftsführerfreundlich, am Samstagnachmittag und am Sonntagvormittag mit zwei routinierten Arbeiten, die mit 95 von Gerd Wesche und 94 Punkten von Thorsten Holzkämper bewertet wurden. Das Team erreichte in der Endabrechnung den 12. Platz im Teilnehmerfeld.

Resümierend ist festzustellen, dass sich die westfälische Mannschaft bei der SV-BFH in Untersiemau-Weißenbrunn mit gutem Teamgeist als Einheit hervorragend präsentiert hat.

Ein ganz besonderer Dank gilt dem Sponsor, dem Gothaer Versicherungsbüro Krems in Person von Dagmar Isselhorst. Sie hat es sich nicht nehmen lassen, die westfälische Mannschaft mit einer warmen Jacke, die am Wochenende gute Dienste geleistet hat, auszustatten. Herzlichen Dank.

1 3Siegerin wurde Ulrike Sammet mit Ron vom Guzzi Stall mit 99/99 Punkten vor Thomas Thies mit Tara von den Wannaer Höhen mit 96/100 Punkten gefolgt von Marco Dreyer mit Barrack von den Bleicheröder Bergen mit 98/98 Punkten.

Die Drei werden den SV schon am kommenden Wochenende auf der VDH DM FH 2019 vom 15.-17.November 2019 in Stemmwede vertreten.

Wir gratulieren den Siegern und Platzierten zu ihren gezeigten Leistungen und wünschen dem SV- Team für den rasseübergreifenden Wettkampf den bestmöglichen Erfolg.

Zur allgemeinen Info steht dann jetzt auch fest, dass die nächste Bundesfährtenhundprüfung vom 23.10 - 25.10.2020 in der LG Ostwestfalen stattfindet. 

Udo Wolters

Mannschaftsführer

Das Endergebnis

WUSV WMDer SV meldet 5 Hunde auf die Universal WUSV WM vom 11.-14.6.2020 in Straßburg (Frankreich).

Die LG Westfalen hat die Möglichkeit, einen Rüden und eine Hündin in das Auswahlverfahren zu melden.

Meldeschluss dazu ist der 15.12.2019.

Hier finden Sie die Meldevorraussetzungen.

SiegerLGFH2019

Am ersten Oktoberwochenende fand in der OG Rorup die LG-FH statt.

Selbst der Wettergott hatte ein Einsehen und bescherte den zahlreichen Gästen und den 19 Teilnehmern ein optimales wenn auch kühles Fährtenwetter ohne die angesagten Regenfälle.

Halle war eine Reise wert / Mannschaftssieg für das Team Westfalen

PokalBSP2019

Bei bestem Hundesportwetter fand am Wochenende vom 20.-22. September 2019 die SV-BSP erstmalig in der LG 19 Sachsen Anhalt in Halle an der Saale statt.

Die gesamte Veranstaltung war top organisiert. Die vielen Helfern aus der LG 19 haben alles daran gesetzt, den Gästen und Hundeführern ein schönes Wochenende zu bereiten. Die engagierten ehrenamtlichen Helfer der LG Sachsen-Anhalt haben einen guten Job gemacht.

Für die Zuschauer war es eine BSP der wirklich kurzen Wege.

Hier könnte Ihre Werbung stehen - Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen und neugierig. Weitere Info: Wenden Sie sich bitte an den LG-Westfalen Vorstand
Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by Webloesungen.info