Die erste Wesensbeurteilung in 2016 fand am 5.-6. März auf der Platzanlage der OG Emsdetten statt.

DSC 0136Es wurden 11 Hunde vorgeführt. Die Beurteilung wurde von Udo Wolters vorgenommen, der unterstützt durch seinen Beauftragten Ortwin Kroll agierte.

Jens Peter Flügge aus der LG 01 hatte die Aufgabe, die Wesensbeurteilung offiziell zu begleiten.

Alle vorgeführten Hunde meisterten den Parcours souverän. Die große Bandbreite in der Veranlagung unserer Hunde wurde offen dargestellt, im Bewertungsbogen erfasst und anschließend direkt offen besprochen.
Zahlreiche Gäste folgten interessiert dem Geschehen und lauschten aufmerksam den Bewertungen der Beurteiler.

Ein besonderer Dank gebührt der OG Emsdetten, unter der Leitung der Vorsitzenden Felicitas Brünnen, die diese Wesensbeurteilung vorbildlich vorbereitet und mit ihrem Team durchgeführt hat. Die tolle Platzanlage und die schmackhafte Verpflegung und letztendlich auch das glücklicherweise gute Wetter rundeten die Veranstaltung ab.

 

DSC 0131Die Stimmung im Kreise der Hundeführer und der Zuschauer während der Veranstaltung war gut. Auch positive Rückmeldungen von den Hundeführern im Nachgang zur Veranstaltung lassen mich hoffen, dass diese „neue" Art der Wesensbeurteilung im SV ein richtiger und wichtiger Schritt ist, den wir zum Wohle unserer deutschen Schäferhunde gehen müssen.

 

Udo Wolters
LG-Ausbildungswart

 

Für die deutsche Mannschaft der WUSV Universal Weltmeisterschaft, die vom 16. bis 19. Juni 2016 in Paderborn stattfindet, ist die Sportfreundin Annette Lilienbecker mit ihrem Xavi de Lupe Nero in das SV-Team nominiert worden.


Hier die nominierten Hundeführer im SV-Team:

 

Petra Aschhof, LG7, mit der Hündin Erna vom Westerloh,

Frank Schawe, LG18, mit der Hündin Zenia vom Felsenschloß,

Ingo Recker, LG7, mit dem Rüden Yendrick vom Hohner Berg,

Elisabeth Speil, LG15, mit dem Rüden Perro von der schwarzen Natter

und

Annette Lilienbecker, LG6, mit dem Rüden Xavi del Lupo Nero.

 

Wir gratulieren zur Nominierung wünschen viel Glück bei der anstehenden Aufgabe

 

Udo Wolters

LG-Ausbildungswart

 

Der LG-Vorstand hat am 13.02.2016 nach eingehender Sichtung in Theorie und Praxis in der OG Wanne Nord einstimmig beschlossen, dass Patrick Altemöller, Dennis Lukaszyk und Fabian Uebbing ab sofort im bekannten Patensystem auf ihre Aufgaben im Team der Lehrhelfer vorbereitet werden.

 

 

Die Drei werden in 2016 intensiv geschult, um Anfang nächsten Jahres, nach erneuter Prüfung, eventuell ins Lehrhelferteam berufen zu werden.

 

Wir gratulieren zur Berufung als Lehrhelferanwärter und bedanken uns natürlich bei allen Sportsfreunden, die sich der heutigen Sichtung gestellt haben.

 

Udo Wolters

LG-Ausbildungswart

 

Link zu den Lehrhelfern

Jahresbericht der LG-Ausbildungswarte für 2015

Gliederung:

1.Allgemeines

2.OG-Leistungsveranstaltungen

2.1.   Prüfungen

2.2.   Pokalwettkämpfe

3. LG-Leistungsveranstaltungen

3.1.   FCI-Qualifikationsprüfung

3.2.   Landesausscheidung

3.3.   FH-Prüfung

4   4.SV-Bundesveranstaltungen

4.1.   SV FCI-Bundesqualifikation

4.2.   Bundessiegerprüfung

4.3.   Bundes-FH-Prüfung

5.Lehrhelfer

6.Lizensierte OG-Schutzdiensthelfer

7.Tagungen und Schulungen

7.1.   Tagung in Kamen

7.2.   LG-Akademie

8.Jahresberichte der OG

9.Leistungsrichter

10.Tätigkeit im Ausbildungsausschuss

11.Wesensbeurteilung

12.Hundeführer- Sportabzeichen

13.Ausblick auf 2016

Anm.: Bei Angaben von statistischen Zahlen handelt es sich bei den Klammerwerten um die Angaben des Vorjahres

1. Allgemeines

Hier finden Sie nun meinen ersten Jahresbericht als LG-Ausbildungswart. Mit Fleiß und Engagement bin ich mit meinem Stellvertreter Paul Pankoke in die uns übertragende Aufgabe innerhalb unserer Landesgruppe gestartet. Vielfältige Veränderungen haben sich zum Beispiel mit der Neubesetzung unseres Bundesvorstandes während des Berichtsjahres ergeben. Unser Ziel ist es, stets den Focus auf dem Wesentlichen zu haben und etwas Gutes für unsere Rasse, den Deutschen Schäferhund oder für unsere Mitglieder zu tun. Mit dem Einzug und der Verbreitung der modernen Ausbildungsmethodik in unsere Ortsgruppen hat sich schon einiges zum Besseren geändert. Unsere Lehrhelfer stehen jeder Ortsgruppe zum Tagessatz von 30 € zum Workshop zur Verfügung. Den Trend wollen wir verstärken. Anstehende Veränderungen müssen immer aus dem Blickwinkel – Geht es um eine Verbesserung unserer Hunde – betrachtet werden, persönliche Interessen müssen hier untergeordnet bleiben.

Die in 2016 geplante Einführung einer Wesensbeurteilung für Deutsche Schäferhunde ist solch eine Entscheidung. Als einer der Sprecher der Kommission, die die Wesensbeurteilung erarbeitet hat, bin ich mir sicher, dass unabhängig von den erfassten Daten zu unseren Hunden im Minimum die Aufzuchtbedingungen für unsere Hunde in der Breite deutlich verbessert werden. 

Der folgende Jahresbericht beinhaltet zunächst nur die bis zum 15.01.2016 vorliegenden Daten. Dadurch können noch keine statistischen Zusammenstellungen analysiert werden. Von den 153 erwarteten Berichten aus den Ortsgruppen liegen 63 Berichte (44%) vor. Die Auswertungen werden wir in der nächsten WN oder im Kurzvortrag anlässlich der Landesversammlung nachholen.

Unsere LG Westfalen hat sich im Berichtsjahr auf den überregionalen Leistungsveranstaltungen auch in der Saison 2015 wieder hervorragend präsentiert und positiv dargestellt.  

 

2.       OG-Leistungsveranstaltungen

2.1      Prüfungen

Eine Übersicht aus den Daten der SV-HG vermittelt einen Überblick über das Prüfungsgeschehen in unserer Landesgruppe. Diese Betrachtungsweise kann aber nur ein quantitativer Überblick sein.

Bei der Anzahl der tatsächlichen Prüfungsteilnahmen in unserer LG in 2015 festigt sich erneut der abnehmende Trend. Positiv entwickelt sich nur der Bereich FH 2.

Entwicklung IPO-BH    Entwicklung FH12

2.2     Pokalwettkämpfe

Beantragt und genehmigt wurden 9 (6) Veranstaltungen. Alle OG haben von den beantragten Pokalwettkämpfen berichtet. Die Ergebnisse wurden in der WN veröffentlicht.

Insgesamt bewegt sich das Interesse an Pokalwettkämpfen auf niedrigem Niveau. Aktuell, so scheint es, gibt es nur einige traditionelle Veranstaltungen, die mit immer weniger Teilnehmern durchgeführt werden. In den guten alten Zeiten der Begeisterung für diese Art von Wettstreit lag die Motivation bei Ausrichtern und Teilnehmern wohl eher in der Förderung des kameradschaftlichen Miteinanders begründet. Dieser Faktor geht in der heutigen Zeit leider immer mehr verloren.

Pokalkampf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.      LG-Leistungsveranstaltungen

Unsere LG-Leistungsveranstaltungen werden nach wie vor gut angenommen. Unsere Teilnahmebedingungen sind moderat angepasst worden. Wir danken allen aktiven Helferinnen und Helfern der ausrichtenden OG für ihren aktiven und engagierten Einsatz.

Es wurde von allen Veranstaltungen zeitnah sowohl in der WN als auch auf der LG Homepage berichtet.

3.1   LG-FCI- Qualifikation in Emsdetten          

Die OG Emsdetten bot die Grundlage für den sportlichen Wettkampf mit 23 (22) Teilnehmern auf der großzügigen Hundesportanlage der OG. Die Ergebnisse mit 7 "SG", 6 "G“, 1 „B“, 5 „M“ und 3 „Disq.“ waren solide und ließen für die SV-FCI-Qualifikation hoffen. Siegerin wurde Annette Lilienbecker mit ihrem Xavi del Lupo Nero mit überzeugenden 285 Punkten „SG“, vor Oliver Jankowiak mit seinem Fax von Schloß Hochhausen (278 Punkte) und Stefan Volbert mit Bosco vom Wolfbankring (277 Punkte).

Unsere nächste LG-FCI-Qualifikation ist am 23.-24.04.2016 bei der OG Ochtrup Oster auf einem Sportplatz in unmittelbarer Nähe der Platzanlage. Die OG Ochtrup-Oster wird beste Wettkampfbedingungen bieten und aus Erfahrung eine sehr gute Organisation sicherstellen. Wir erwarten wieder eine gute Resonanz.

Nachfolgend ein Diagramm zur Teilnehmerentwicklung der LG-FCI Qualifikation seit 2002:

LGFCI

 

 

 

 

 

 

 

 

3.2   LG- Ausscheidung in Kamen

Die OG Kamen war nun schon mehrfach Austragungsort von überregionalen Veranstaltungen. Im Berichtsjahr fand die LGA letztmalig im Hemsackstadion statt. Die Fährtenarbeit wurde durch die OG Dreis Tiefenbach hervorragend vorbereitet und abgewickelt. Optimale Bedingungen im Wiesengelände im Siegerland lassen uns zu dem Schluss kommen, dass unsere Entscheidung, im Siegerland die Fährtenarbeit abzuwickeln, die Richtige war. Die Möglichkeiten im Stadion für die größte Leistungsveranstaltung waren gegeben. Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern für den ehrenamtlichen Einsatz.

Im Feld unserer Besten siegte Tanja Böhm mit Xorro del Lupo Nero mit herausragenden 297 Punkten „V“ vor Joachim Beer mit Terror vom Cap Arkona (282) und Thomas Haas mit Hancook von der Hundshardt (280).

Es gingen diesmal 28 (34) Teilnehmer an den Start. Die Leistungen waren insgesamt überzeugend und ließen für die BSP in Meppen (LG Waterkant) hoffen.

Nachfolgend ein Diagramm zur Teilnehmerentwicklung der LGA seit 2002:

 

Lga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im neuen Jahr wird die LG- Ausscheidung am 27.-28.08.2016 in Rheine stattfinden. Die ARGE Rheine ist schon in den Vorbereitungen und freut sich auf eine ereignisreiche LGA.

Die Zulassungsbestimmungen sind zum Vorjahr leicht verändert und angepasst. Eine Übersicht der Zulassungsbestimmungen findet ihr wieder am Ende dieses Berichtes.

3.3   LG- Fährtenhundprüfung in Ostbevern 

Es haben 24 (21) Teilnehmer an der LG-FH-Prüfung teilgenommen. Das kurzfristig eingesprungene Team der OG Ostbevern hatte die zweitägige Veranstaltung erfolgreich organisiert und optimal durchgeführt.

Das großzügige Fährtengelände garantierte gleichmäßige Voraussetzungen für alle Teilnehmer. Das Gelände war sehr gut einsehbar und bot den Teilnehmern und Zuschauern hervorragende Bedingungen. Gelobt wurde, erstmalig vom LG-Vorstand bei den Teilnehmern mittels Fragebogen abgefragt, die Gesamtveranstaltung. Dafür gebührt der OG Ostbevern ein herzlicher Dank.

Im Teilnehmerfeld unserer Besten setzten sich Susanne von den Bergen mit ihrem Aron vom Erkrather Land und Susanne Wachsmut mit ihrem Beamer ad hominem Punktgleich mit jeweils 99 Punkten „V“ durch gefolgt von Paul Pankoke mit seinem Diego von Gut Hamicolt (98).

Die beiden Landessiegerinnen waren für die SV-Bundes-FH gesetzt. Als Ersatzmann wurde der Drittplatzierter Paul Pankoke für die SV-Bundes-FH in Veringenstadt (LG 13) gemeldet.

An dieser Stelle danken wir allen Aktiven für die Teilnahme an unserer Umfrage zur Veranstaltung.

Nachfolgend ein Diagramm zur Teilnehmerentwicklung der LG-FH seit 2002:

LGFH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächste LG- Fährtenhundprüfung findet am 01.-02.10.2016 bei der OG Ahlen statt. 

4.       SV-Bundesveranstaltungen

4.1       SV  FCI- Bundesqualifikation in Vöhringen (LG 15)

Von den 3 gemeldeten Teilnehmern unserer LG, die von Udo Wolters als Mannschaftsführer betreut wurden, gingen letztendlich Stefan Volbert mit seinem Bosco vom Wolfbankring und Annette Lilienbecker mit ihrem Xavi del Lupo Nero in der LG Bayern Süd an den Start. Oliver Jankowiak zog seinen Hund im Vorfeld der Veranstaltung verletzungsbedingt zurück. Stefan Volbert erreichte im starken Teilnehmerfeld den 10. Platz mit 277 Punkten (SG), Annette Lilienbecker wurde leider wegen Ungehorsam disqualifiziert. Stefan erlangte mit seinem sehr guten Ergebnis die direkte Nominierung für das Team Westfalen zur SV-BSP 2015.

Traditionell werden die Teilnehmer der SV-FCI Qualifikation des Teams Westfalen anlässlich der Landesversammlung in Kamen geehrt.

4.2       SV- Bundessiegerprüfung in Meppen (LG 04)

Die Mannschaftsführung wurde von Udo Wolters und Paul Pankoke übernommen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich unsere 7 Teilnehmer mit einem 3. Platz in der Mannschaftswertung wieder auf dem Siegerpodest platzieren können. Respekt, Lob und Anerkennung gebührt den Hundeführern/innen für ihr Engagement.

Die soliden Leistungen auf unserer LGA konnten auch in Meppen recht gut umgesetzt werden. Tanja Böhm mit Xorro erreichte mit 95-94-97=286 den 8. Platz, Sandra Werth mit Yukon erkämpfte sich mit 99-90-93=282 den 11. Platz, Thomas Haas mit Hancook überzeugte auf dem 44. Platz mit 87-91-90=268, Platz 58 ging an Manfred Leifhelm mit Ali, die sich mit 91-90-4=265 im Feld behaupteten konnten, Annette Lillienbecker mit Xavi erkämpfte sich mit 98-82-84=264 den 61. Platz, bei Stefan Volbert und Bosco  reichte es mit der nicht optimalen Fährtenarbeit mit 71-90-94=255 noch zu Platz 82, gefolgt von Joachim Beer mit Terror, der mit 96-88-70=254 den 86. Platz belegte.

Traditionell werden die SV-BSP Teilnehmer des Teams Westfalen anlässlich der Landesversammlung in Kamen geehrt.

mannschaftbsp

Die SV-Bundessiegerprüfung 2016 findet vom 16.-18.09.2016 in Oberhausen statt.

4.2       SV- Bundes- FH in Veringenstadt (LG 13)

Im Rahmen einer tollen Organisation fand bei nebeliger Witterung und hervorragender Atmosphäre ein toller Wettbewerb statt. Die Mannschaftsführung wurde von Udo Wolters übernommen.

In diesem Jahr kam durch den Ausfall von Susanne Wachsmuth der Drittplatzierte unserer LG-FH zum Einsatz. Paul Pankoke erkämpfte sich mit seinem Diego von Gut Hamicolt mit 96-99=195 V einen hervorragenden 4.Platz. Susanne von den Bergen sicherte sich mit ihrem Aron vom Erkrather Land mit 96-88=174 SG den Platz 24.

Traditionell werden die Teilnehmer der SV-BFH des Teams Westfalen anlässlich der Landesversammlung in Kamen geehrt.

Für 2016 ist für die SV-Bundesfährtenhundprüfung noch kein Veranstalter gefunden.

5.       Lehrhelfer (LH)

Der Einsatz einiger LH ist auf hohem Niveau stabil. Ein erfreulich aufsteigender Trend. Die Einbindung unserer Lehrhelfer in die Praxisschulungen für angehende Übungsleiter hat sich weiterhin bewährt und soll auch in den Folgejahren weitergeführt werden. Bei Seminaren und nicht zu letzt bei den bundesweit gelobten LG-Helferworkshops für Ortsgruppenhelfer vermitteln unsere Lehrhelfer gekonnt ihr Wissen um moderne Ausbildung.

Hier noch mal der Hinweis an unsere Ortsgruppen. Sie können unsere Lehrhelfer zu sich in die OG einladen. Hierbei kann das Training innerhalb der OG mit Tips und Hilfestellungen optimiert und verbessert werden. Für nicht kommerzielle Seminare (es werden keine Plätze mit oder ohne Hund vermarktet) kommt hier lediglich der Tagessatz von 30€ plus die Fahrtkosten von 0,30€/km an Kosten auf Sie zu. In nächsten Schritt könnte dann in einem zweiten Termin eine Erfolgskontrolle stattfinden. Nutzen Sie die Möglichkeiten unseres erfahrenen Lehrhelferteams. Kontaktadressen finden Sie aktuell stets online auf der  LG-Homepage.  

Mit Ablauf der Saison scheiden auf eigenen Wunsch Frank Bronstering (8 Jahre mit 106 Einsatztagen im Amt) und Sven Leuschner (13 Jahre mit 70 Einsatztagen im Amt) aus dem aktiven Dienst aus. Beiden gebührt Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit.

Anlässlich der Landesversammlung werden die beiden ausscheidenden Lehrhelfer im gebührenden Rahmen offiziell verabschiedet.

An dieser Stelle danken wir dem gesamten Lehrhelferteam für die geleistete Arbeit bei Schulungen, auf überregionalen Veranstaltungen und bei den Körungen.

LHteamtage   LHEinzeltage 

6.           Lizenzierte OG-Schutzdiensthelfer

Die von der LG angebotenen Helferworkshops für OG-Schutzdiensthelfer werden nach wie vor sehr gut angenommen. Das in Westfalen gestartete Projekt trifft bundesweit auf positive Resonanz. Wir sind stolz darauf In unserer Landesgruppe aktuell schon 20 lizenzierte OG-Schutzdiensthelfer zu haben, die sich an mindestens 3 LG-Helferworkshops aktiv beteiligt haben und sich einer theoretischen Abschlussprüfung analog zu den Übungsleitern Ausbildung unterzogen haben. Eine Aufstellung der OG-Helfer finden Sie auf der LG-Homepage.

Ein herzlicher Dank an alle, die sich für unsere Sache einbringen.

Ein besonderer Dank gebührt an dieser Stelle auch unseren Lehrhelfern, hier möchte ich Sven Viebahn namentlich erwähnen, die das Projekt tragend unterstützen.

Die Termine für die Helferworkshop in 2016 sind wie folgt festgelegt:

16.04.2016 OG Horstmar, 09.07.2016 OG Ahlen, 15.10.2016 OG Iserlohn-Letmathe  

7           Tagungen/ Schulungen

7.1     Tagung in Kamen

Im Rahmen der Landesversammlung wurde der im Vorfeld veröffentlichte Bericht der LG-Ausbildungswarte zur Diskussion gestellt. Gebündelte Informationen und Jahresübersichten prägten den wesentlichen Teil der Ausarbeitung.

7.2      LG-Akademie

Inzwischen ist ein guter Level von Übungsleitern in den OG´n erreicht; dadurch wird freilich der Zulauf zu den Basisseminaren kontinuierlich weiter abnehmen. Trotzdem finden die immer wieder aktualisierten Themen guten Anklang. Seit Einführung der Übungsleiterschulungen und –Prüfungen im Jahre 2001 ist das große Interesse an Fortbildung und Information geblieben. Vielen Dank an unsere Referenten und ausrichtenden OG´n für die Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Schulungen.

Die Koordination der Basisseminare hat dankenswerterweise weiterhin Walter Hoffmann übernommen. Das Praxisseminar „Ausbildung“ wird verantwortlich von Paul Pankoke geleitet. Das EDV-geprägte System unserer LG-Akademie betreut nun seit Jahren Rolf Wachsmut. Damit haben wir ein modernes, übersichtliches  System für die Lehrgänge und Prüfungen geschaffen.

Die Termine und Austragungsorte werden jeweils auf der Homepage und in der WN bekannt gegeben.

Erster Termin für das Basisseminar ist am 05. und 06.03.2016 in der OG Iserlohn-Letmathe. Das Praxisseminar „Ausbildung“ ist am 12.03.2016 an gleicher Stelle.

Als weiterer Termin ist der 30.-31.07.2016 (2. Basisseminar) und der 06.08.2016 (2. Praxisseminar „Ausbildung“) in der OG Hamm-Berge terminiert.                                                                                

8. Jahresberichte der OG

Die Abgabe der Jahresberichte ist unverändert zu den Vorjahren. Über Jahre führen wir nun die Statistik aus und stellen fest, dass es immer die gleichen OG sind, die ihrem Berichtswesen nicht nachkommen. Umso erfreulicher ist es, wenn einige Ausbildungswarte ihren Bericht wenn auch nicht immer pünktlich abgeben, so dass eine statistische EDV- Auswertung möglich ist und Anregungen an die Entscheidungsgremien weitergegeben werden können. Einige OG`n geben einen vollständigen Überblick zum Jahresgeschehen und zeigen auch Probleme auf.

Leider liegen mir (wie in den Vorjahren) bisher nur etwa 450% der Berichte vor. Damit ist es zu früh, statistische Durchschnittszahlen auszuführen. Es ist schon erstaunlich wie viele Ortsgruppen ihrer Berichtspflicht nicht nachkommen. Auch dazu werden wir in der Landesversammlung nach dem Eingang der Berichte bis zum 22.02.2015 vortragen können.

Anzahl Jahresberichte

Sollte also der Bericht vergessen worden sein, bitte ich, wenn auch verspätet, um Übersendung an meine bekannte Adresse via Mail, Fax oder Post.        

9. Leistungsrichter/ in (LR)

Unsere LG verfügt derzeit über 16 LR. Günter Redlich ist nach bestandener Prüfung als LR berufen worden.

Damit decken wir aus Sicht des LG-Vorstands die derzeitigen Prüfungsanfragen mit eigenen LR´n ab, zumal der Rückgang der Einsätze weiterhin anhält.

Einsatztage unserer Leistungsrichter 2015

LREinsatztage 

 

10. Tätigkeit im Ausbildungsausschuss (AA)

Nach wie vor ist die Aufwertung der Gebrauchstüchtigkeit des Deutschen Schäferhundes ein Hauptthema für das Fachgremium. Mit der Neuwahl von Wilfried Tautz zum Bundesausbildungswart gilt es den eingeschlagenen Weg beizubehalten. In einer zweitägigen Sitzung und an zwei Arbeitstagen wurde einiges auf den Weg gebracht. Gleichfalls ist der SV stets bemüht, die bedauerlichen Prüfungsmanipulationen weiterhin durch Prüfungsaufsichten zu reduzieren.

Inzwischen werden die Ansätze zur Reform der neuen IPO ab 2017 sichtbar. Eine bundesweite Richtertagung zum Ende des Jahres soll zur gleichmäßigen Schulung aller SV-Richter dienen.

11. Wesensbeurteilung im SV

Die Installation einer Zuchttauglichkeitsprüfung im SV ist wieder in Bewegung geraten und wird weiterhin von der eingesetzten Kommission verfolgt. Als erster Baustein zum angedachten vereinfachten Zuchteinstieg ist die Wesensbeurteilung zu sehen. Nach den sechs Pilotveranstaltungen in 2015 wird es zur kommenden Bundesversammlung eine Beschlussvorlage geben, die vorsieht, die Wesensbeurteilung verbindlich für alle in Deutschland gezogenen Deutschen Schäferhunde im Alter von 9 - <13 Monaten einzuführen.

Für unsere Landesgruppe haben sich Egon Baumgart, Paul Pankoke und Udo Wolters sehr engagiert und sich in diese für den SV neues Betätigungsfeld Schulen lassen und aktiv eingebracht. Für Fragen rund um die Wesensbeurteilung stehen Ihnen die westfälischen Wesensbeurteiler gerne zur Verfügung.

Wesensbeurteilungen 2016 in Westfalen:

5.-6.03.2016 OG Emsdetten, 28.-29.05.2016 OG Wanne Nord, 13.-14.08.2016 OG Arnsberg, 12.-13.11.2016 OG Hamm

12. Hundeführer- Sportabzeichen

Die Entwicklung der Antragstellungen stagniert. Beim stellvertretenden LG-Ausbildungswart Paul Pankoke eingehende Anträge werden umgehend bearbeitet und an die HG weitergeleitet.

Der Service der LG und der SV-HG ist kostenlos.

VDH-Hundeführersportabzeichen wurden nicht beantragt. Neben den SV-Prüfungen werden hier alle innerhalb des VDH abgeleisteten Prüfungen für die Wertung herangezogen.           

Sportabzeichen 

 

13. Ausblick auf 2016

Die permanenten Wechsel in der Besetzung der Position als OG-Ausbildungswart/in halten sich in Grenzen. Das ist eine positive Entwicklung, da eine Fluktuation in diesem Bereich oftmals nicht konstruktiv für das OG Geschehen ist. Die langjährig stabile Besetzung der wichtigsten Position ist ein wesentliches Fundament für eine gute Zukunft der Ortsgruppen. Gleichzeitig muss aber auch festgestellt werden, dass es noch zahlreiche Ausbildungswarte in den Ortsgruppen gibt, die keine bzw. noch keine gültige Ausbilderlizenz vorweisen können.

Deshalb gebührt den engagierten Übungsleitern/innen ein großes Lob, die mit geschultem Fachwissen die Hundeausbildung in den Ortsgruppen aktivieren. und den vielen Helfern in den OG, die sich für das Wohl ihres Vereins einsetzen.

Das Bemühen um die positive Darstellung unserer Hunde in der Öffentlichkeit gelingt nur teilweise. Tierschutzgerechte und vor allem eine für Jedermann verständliche Hundeausbildung in den OG´n ist Grundvoraussetzung für eine gute Zukunft. Die rapide Zunahme professioneller Hundeschulen entzieht aus unserer Sicht den Ortsgruppen Neuzugänge.

Unerlässlich und von höchstem Wert ist nach wie vor die Förderung der Gebrauchstüchtigkeit, Vitalität und Gesundheit unserer Deutschen Schäferhunde.

Wir wollen auch 2016 nach allen LG-Veranstaltungen Fragebögen an an die Teilnehmer zur Evaluation geben, damit wir am Ende weiter optimieren. Schon heute rufen wir zur Mitarbeit auf und freuen uns auf konstruktive Anstöße. 

Zum Abschluss des Jahresberichtes 2015 danke ich für die aktive und konstruktive Mitarbeit dem 2. LG-Ausbildungswart Paul Pankoke, der mich im Berichtsjahr mit gute Ideen, Fleiß und Engagement unterstützt hat.

 

Udo Wolters

LG-Ausbildungswart 

Hier könnte Ihre Werbung stehen - Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen und neugierig. Weitere Info: Wenden Sie sich bitte an den LG-Westfalen Vorstand
Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by Webloesungen.info