15 Aktive begleitet von zahlreichen Hundeführern fanden am 27.05.2017 den Weg in die OG Hopsten. Bei bestem Wetter und hervorragender Verpflegung waren alle hoch motiviert bei der Sache. Jeder Teilnehmer wurde von seinen Vereinskameraden unterstützt, die ihre Hunde für die Schulung zahlreich zur Verfügung stellten - Vielen Dank an alle!

HWS2017-1

Sven Kreitschinski aus der OG Ochtrup Oster absolvierte bei seiner dritten Teilnahme seine Prüfung in Theorie und Praxis souverän. Wir gratulieren herzlichst.

Kreitschinski-Sven

Hauptsächlich ging es in Hopsten um die Thematik „Motorik u. Bewegungsabläufe". Die Teilnehmer wurden aufgeteilt und konnten so durch die Lehrhelfer Sven Viebahn und Patrick Altemöller ganz individuell betreut und gefördert werden. Besonders gefreut haben wir uns über die enormen Fortschritte einiger Teilnehmer, die bereits in den vergangenen Jahren an einigen unserer Schulungen teilgenommen haben. Aber auch die „Neulinge" zeigten Biss und auch wenn die Arme mit zunehmender Dauer immer länger wurden, war man mit viel Spaß und Engagement bei der Sache.

Für die nächsten beiden Workshops haben wir die Themen „ Basics beim Junghundaufbau" und „Probleme erkennen und Lösungsansätze finden" geplant.

Nach erfolgreicher Teilnahme an drei Workshops besteht in der LG Westfalen für die Nachwuchshelfer die Möglichkeit, eine Prüfung in Theorie und Praxis zum „Zertifizierten OG-Helfer" abzulegen. Zwischen den Schulungsterminen besteht für die Teilnehmer außerdem die Möglichkeit, sich einen Lehrhelfer in die eigene Ortsgruppe einzuladen, um das Erlernte weiter zu vertiefen.

Die LG Westfalen hat sich entschieden, mit diesem Projekt den Übungsbetrieb „Schutzdienst" in den Ortsgruppen modern und tierschutzgerecht sicherzustellen.

Die nächsten Termine für den Workshop sind in diesem Jahr:

12.08.2017 in der OG Castrop Rauxel Mitte und 14.10.2017 in der OG Arnsberg

Abschließend gebührt der Dank natürlich allen Aktiven und im Besonderen der OG Hopsten für ihr Engagement und die Bereitschaft diesen Workshop auszurichten.

 

Udo Wolters
LG-Ausbildungswart

Paul Pankoke, stellv. LG-Ausbildungswart

26 Einsendungen mit 2 leeren Fragebögen bringen eine Beteiligung von 89% der Teilnehmer.

Beste Noten gab es für die durchführende Ortsgruppe Bergkamen-Weddinghofen. In allen Bereichen waren die Teilnehmer mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung bestens zufrieden. Egal, ob es die Trainingstage betraf, die Auslosung oder auch die FCI selbst. Die Gesamtbewertung nach dem Schulnotensystem ergab eine Note von 1,4.



72% der Teilnehmer gaben an, alle Informationen im Vorfeld der Veranstaltung zur Verfügung gehabt zu haben. Die Quote ist nicht schlecht, zeigt aber auf der anderen Seite, dass an diesem Punkt gearbeitet werden muss. Denn 8% haben angegeben, dass eben nicht alle Infos zur Verfügung standen. Informiert haben sich die Teilnehmer in erster Linie über Internetseiten und Infos des Veranstalters.

Informationen zur Veranstaltung nach der Anmeldung erwarten die Teilnehmer im Internet und per E-Mail.

Das Fährtengelände war für alle Teilnehmer gleich beschaffen, haben 96% der Teilnehmer mit den Punkten 1 oder 2 auf der Skala von 1 bis 9 angegeben. Damit konnte die Ortsgruppe Bergkamen-Weddinghofen die Kritik der vergangenen Jahre perfekt aufarbeiten. Auch das gleichmäßige Legen der Fährten bekam sehr gute Noten. 83% vergaben hier die Punkte 1 oder 2. Ähnliches gilt für die Einteilung des Geländes in der Fährte.

Mit den Bewertungen der Leistungsrichter sind die Teilnehmer kritischer umgegangen. In der Fährte vergaben 54% die Punkte 1 oder 2, 21% in der Unterordnung und 38% im Schutzdienst.

Auch die Organisation und Durchführung im Bereich der Unterordnung und Schutzdienst fanden nicht ganz so hohe Bewertungen der Teilnehmer. Das lag möglicherweise auch an der erfreulich hohen Besucherzahl, die das Gelände komplett füllte. Der Eingang zum Schutzdienst gestaltete sich eng und führte durch die Zuschauer.

Sehr gut bewertet wurde ebenfalls das Preis-Leistungsverhältnis.

Die Helferarbeit hat sehr gute Bewertungen erfahren. 71% bzw. 63% haben diese Arbeiten als hervorragend mit den Punkten 1 oder 2 bewertet.

Erstaunlich ist, dass nur 50% die Veranstaltung weiterempfehlen würden, wo doch durchweg sehr gute Bewertungen im Bereich der Punkte 1 oder 2 vergeben wurden.

Auf die Frage, was verbessert werden sollte, gab es einzelne verschiedene Meinungen wie: fortlaufende Ergebnislisten, gleichmäßigere Bewertungen an beiden Tagen, gefordert wurde die strikte Auslegung der PO und auch Stimmen zur Parkplatzsituation.

Textlich hervorgehoben haben einige Teilnehmer noch einmal das gleichmäßige Fährtengelände, Bedienung und Betreuung durch die OG Bergkamen-Weddinghofen.

67% der Teilnehmer der Befragung haben mehr als 5 x an einer LG-Veranstaltung teilgenommen.

Mit Schulnoten gerechnet wurden alle Frage mit befriedigend oder besser eingestuft. Über die kritischen Punkte werden wir nachdenken und daran arbeiten.

Erfreulich hoch war die Beteiligung an der Umfrage, die webbasiert erfolgte und der Link per E-Mail verschickt worden ist. Vielen Dank allen Teilnehmern.

Zur Umfrage wurden alle Teilnehmer der LG-FCI am 01.05. per E-Mail eingeladen. In der E-Mail befand sich ein Link zur Webseite mit dem Fragebogen. Die Ergebnisse wurden unabhängig vom Einsender in eine Datenbank gespeichert. Eine Erinnerung an den Fragebogen wurde am 03.05. verschickt.

Willkommen zur Bundes FCI Qualifikation 2018 in der Universitätsstadt Siegen

In diesem Jahr richtet die Landesgruppe Westfalen im Verein für Deutsche Schäferhunde erstmals die Bundes FCI Qualifikation aus.

Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben im Vorfeld der Veranstaltung alle Vorbereitungen getroffen um Sie in der Universitätsstadt Siegen willkommen zu heißen und Ihnen eine familienfreundlichen Aufenthalt zu bieten.

Die Universitätsstadt Siegen mit rund 105.000 Einwohnern liegt im südlichen Nordrhein-Westfalen direkt an der Autobahn A 45 und grenzt an die Bundesländer Hessen und Rheinland-Pfalz. Durch das Stadtgebiet fließt die Sieg als ein Nebenfluss des Rheins. Bis vor wenigen Jahren war die Sieg im Bereich der Innenstadt fast gänzlich überbaut und bot ein wenig einladendes Umfeld. Im Rahmen des großen Städtebauförderprojektes „Siegen ­– Zu neuen Ufern“ wurde der Fluss geöffnet, renaturiert und hier ein Bereich mit hoher Aufenthaltsqualität geschaffen.

Auch auf dem kulturellen Sektor ist Siegen gut aufgestellt und bietet mit der Siegerlandhalle sowie dem Apollo Theater hochwertige und überregional bedeutende Veranstaltungsorte.

Darüber hinaus bietet die Stadt Siegen mit der City Galerie, der Bahnhofsstraße und der Oberstadt allen Besucherinnen und Besuchern vielfältige Einkaufsangebote.

Der Stadtsportverband Siegen umfasst etwa 160 Sportvereine mit insgesamt rund 35.000 Mitgliedern. Überregionale Bedeutung erlangte die Herrenfußballmannschaft der Sportfreunde Siegen im Leimbachstadion, die 2005 aus der Regionalliga Süd in die 2. Bundesliga aufstieg. Leider sind die Sportfreunde heute nicht mehr ganz so erfolgreich und spielen derzeit in der Oberliga Westfalen.

Das Leimbachstadion selbst bietet aber für die SV Bundes FCI Qualifikation hervorragende Bedingungen. Nach dem letzten Ausbau im Jahr 2005 hat es eine Kapazität von rund 18.000 Plätzen, davon 2.108 überdachte Sitzplätze auf der Tribüne. Darüber hinaus ist das Stadion verkehrstechnisch hervorragend angebunden, liegt es doch lediglich 3 km entfernt von der Autobahnabfahrt Siegen Süd an der Autobahn A 45. Im direkten Umfeld stehen rund 400 Parkplätze zur Verfügung.

Die Hundeführerinnen und Hundeführer haben die Möglichkeit direkt unterhalb des Stadions auf einem gesonderten Parkplatz sowohl Auto, als auch Hundeanhänger zu parken. Der Zuweg zum Stadion erfolgt dann direkt durch das Marathontor. Hier besteht auch die Möglichkeit den Hund ungestört auf die Veranstaltung vorzubereiten.

Trainingsmöglichkeiten bestehen am 08. Juni 2018 ab 08:00 Uhr im Stadion. Bezüglich aller anderen Termine wird auf den Rahmenzeitplan verwiesen.

Wir dürfen uns in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei der Stadt Siegen mit Herrn Bürgermeister Steffen Mues und dem Leiter der Sport- und Bäderabteilung, Herrn Klaus Roskamm bedanken ohne deren wohlwollende Unterstützung und deren Verständnis die Durchführung einer solchen Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Ein ganz besonderer Dank gilt auch dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Siegen, Herrn Jens Kamieth (MdL), der die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hat.

Die Landesgruppe Westfalen im Verein für Deutsche Schäferhunde wünscht allen Besucherinnen und Besuchern einen angenehmen und erlebnisreichen Aufenthalt in Siegen. Den Hauptakteuren an diesem Wochenende, den Hundeführerinnen und Hundeführern mit ihren Deutschen Schäferhunden wünsche ich viel Glück, damit ihre Arbeit aus vielen Trainingseinheiten mit Erfolg gekrönt wird und jeder sein gestecktes Ziel auch erreicht.


Campinginformationen

SV OG Kaan Marienborn

Frankfurter Straße 261 (Restaurant Pfeffermühle)

57074 Siegen

Günther Scheid                                                                             
Tel.: 0173/9311945


Das Anmeldeformular zum Camping sowie die Campingordnung entnehmen Sie bitte der Homepage für die Bundes FCI 2018.


Hotels / Ferienwohnungen

Stadt Siegen, Gesellschaft für Stadtmarketing

Frau Anneliese Junge                       

Markt 2

57072 Siegen

Tel.: 0271/404-1316

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Frau Astrid Schneider

(Geschäftsführerin)       

Tel.: 0271/404-1529                                                                  

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Plakatsvfci2018
Die 28 Teilnehmer der LG-FCI in Bergkamen haben gelost.

Hier der Link zur Startreihenfolge.

Wir drücken die Daumen und wünschen Allen den bestmöglichen Erfolg.

Die OG Bergkamen-Weddinghofen freut sich auf zahlreiche Gäste.

Wir sehen uns zur LG-FCI.
Hier könnte Ihre Werbung stehen - Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen und neugierig. Weitere Info: Wenden Sie sich bitte an den LG-Westfalen Vorstand
Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by Webloesungen.info