„Diese verflixte Prüfungsangst!“
oder
menatlestraining„Warum macht mein Hund alles in der Übungsstunde, aber nicht auf der Prüfung?“

Vom 17.08.2017 bis 20.08.2017 fand in der OG Rorup das Zeltlager der LG Westfalen statt. 35 Jugendliche waren mit ihren Betreuern angereist, die unter Leitung der LG-Jugendwartin Daniela Thoring ein hervorragend vorbereitetes und durchgeführtes Zeltlager mit vielen Programmpunkten erlebten. Klare Regeln, gute Kommunikation, engagierte Betreuer sorgten selbst bei dem durchwachsenen Wetter für gute Stimmung und abwechselungsreiche Tage. Der Hund stand immer im Mittelpunkt der Aktivitäten. Trainingseinheiten in Fährte, Unterordnung, Schutzdienst und Agility kamen nicht zu kurz. Sven Viebahn referierte am Freitag in Theorie und Praxis. Josef Kötting stand mit seinem gesamten Material permanent bereit und sorgte bei den Jugendlichen für unterhaltsame Tage. Jeder hatte die Chance, die Geräte zu probieren. Neben Tretbootfahren, Freizeitpark und Nachtwandertung stand am Sonntag das Hunderennen auf dem Programm. Alles in allem ein gelungenes Wochenende für die Jugend in Westfalen.

 Begrüßung und Kennenlernen       

Kennenlernen und Begrüßung im aufgebauten Zelt auf dem Übungsplatz.

Daniela Thoring präsentierte das Programm, die Regeln und motierte die Jugend. An jedem Abend gab es bis 21.30 Uhr Beschäftigung mit dem Hund und anschließend Spiele und Unterhaltung.

Gelegenheit, sich auszutauschen, gab es grnügend und die Jugend hat sich gut verstanden.

Das Betreuerteam: Ute, Jana, Anna Lena, Daniela, Christian, Jana, Josef.

 

Nachtwanderung mit Überraschungen...

Hunderennen, ein Spaß für Hund, HF und Publikum.

Aktivitäten mit Hund an jedem Tag.

Hier zeigt sich, dass die Hunde permanent bewegt wurden...


Bericht von Anna Lena Waltring vom Jugendzeltlager der LG Westfalen in der OG Rorup

Endlich war es soweit! Das Jugendzeltlager der LG Westfalen stand vor der Tür. Am Donnerstag, den 17.08.2017 ging es um 14 Uhr los. Nachdem alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre Zelte aufgestellt und sich ihren Schlafplatz eingerichtet hatten, ging es mit dem Kennenlernen los. Durch die Spiele stellte sich heraus, dass unsere Landesgruppe Westfalen doch größer als vermutet ist. Die Kinder und Jugendlichen kamen aus allen Richtungen der Landesgruppe ins schöne Rorup, um tolle Tage mit ihren Hunden gemeinsam zu verbringen. Nach dem lustigen und interessanten Kennenlernen folgte das erste Training mit den Hunden in den unterschiedlichsten Bereichen. Die einen gingen in den Agilityparcour zum Training währenddessen die anderen sich in Fährte, Unterordnung oder Schutzdienst versuchten. Am Abend, nachdem alle Hunde bewegt und versorgt waren und die fleißigen Teilnehmer sich dank der Mitglieder der OG Rorup durch ein leckeres Abendessen gestärkt hatten, begann der erste Abend des Zeltlagers mit dem schon traditionellen Spiel „Werwölfe vom Düsterwald“. Stundenlang wüteten die mordlüstigen Werwölfe auch wieder in diesem Zeltlager.
Am Freitagmorgen, nachdem natürlich alle Hunde versorgt waren, nutzten wir die trockene Wetterlage und fuhren nach Haltern an den Stausee zum Tretboot fahren.
Im Anschluss dessen folgte ein informatives und auf alle Teilnehmer abgestimmtes Seminar mit Sven Viebahn. Dieser brachte viel Geduld und Zeit für die Fragen der Kinder und Jugendlichen mit, so dass sich die intensiven Trainingseinheiten bis in den Abend zogen.
Nach einer leckeren Stärkung ging es dann wieder los mit unserem allseits geliebten Gesellschafsspiel. Trotz Regen wollte so recht keiner in sein Bett sondern alle genossen die gemeinschaftliche Runde im großen Zelt.

Samstagmorgen standen zunächst wieder die Hunde im Mittelpunkt. Nachdem alle fleißig waren fuhren wir wieder nach Haltern in den Mitmach- Erlebnispark Kettelerhof. Während sich alle Teilnehmer köstlich auf diesem riesen großen Spielplatz amüsierten, hatten wir mit Josef und Ute Kötting einen perfekten „Gassi-geh-Service“ für unsere vierbeinigen Freunde, so dass wir ganz beruhigt die Stunden im Kettelerhof genießen konnten.
Am späten Nachmittag fuhren dann alle Teilnehmer mit ihren Betreuern glücklich und ausgepowert zurück ins Zeltlager nach Rorup, um sich dann nach einer kurzen Pause wieder den Hunden und dem Training mit ihnen zu widmen. Am Abend gab es dann ein großes Grillbuffet mit tollen Salaten, die die Frauen der OG gezaubert hatten und vielen gesponserten Würstchen und Steaks von Thomas Leyener und Udo Wolters. Vielen Dank dafür!

Als dann die Dunkelheit endlich da war, gingen wir in Kleingruppen und einem Hund pro Gruppe los auf Nachtwanderung. Hier erwarteten uns mehrere gruseligen Stationen und auch ein "Überfall" auf den Hund.
Noch ganz aufgedreht von dieser super Aktion ging es mit dem Gruseln im Zeltlager gleich weiter. Denn die Werwölfe und spannende Blackstories durften einfach nicht fehlen.

Am Sonntagmorgen hieß es erneut, ran an die Arbeit mit den Hunden und es wurden, wie schon das ganze Wochenende, die Trainingsangebote ausgiebig genutzt. Parallel bauten die ersten ihre Zelte schon einmal ab, denn das Zeltlager neigte sich dem Ende zu. Zum Abschluss des schönen Wochenendes war ein Hunderennen geplant. Eine Rennstrecke wurde abgesteckt, die Hunde vorbereitet und mit einem harten Kopf an Kopfrennen und sehr guten Zeiten in den drei Größeneinteilungen Mini, Midi und Standard, konnten sich drei Teilnehmer die Siege erkämpfen und ihre verdienten Pokale entgegen nehmen.

Nach dem die Sieger feststanden waren auch schon die Eltern da, um ihre Schützlinge abzuholen. Nachdem gemeinsam aufgeräumt wurde, fuhren alle zufrieden nach Hause.

Also ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr und damit die Zeit bis dahin nicht allzu lang wird, findet am ersten Novemberwochenende in der OG Gescher ein großes Nachtreffen statt! Hierzu sind alle herzlich eingeladen!

Anna Lena Waltring


IMG 2151

Die LGJZS konnte sich in diesem Jahr durch 107 Meldungen wiederum als Topveranstaltung Westfalens positionieren und unterstrich die Relevanz durch den Einsatz zweier Zuchtrichter, Ulrich Hausmann und Norbert Scharschmidt, die beide ebenfalls auf der größten Hauptveranstaltung des SV, der BSZS, zum Einsatz kommen werden.

Die Vorbereitungen auf unserem OG Gelände liefen seit Wochen, um diesem Großereignis würdig zu begegnen und wir haben uns über die vielen Komplimente, sei es über unsere Platzanlage oder auch die detailverliebte Organisation gefreut.

Die Qualität der gemeldeten Hunde war hoch und die jugendlichen Hundeführer führten diese gekonnt sportlich und fair vor. Hochdekorierte Teilnehmer aus dem Hochzuchtbereich wie auch anatomisch ansprechende Hunde aus Leistungslinien konnten dem bewährten Richterteam präsentiert werden.

Der Schauleiter und 1. Vorsitzende Wolfgang Schmidt war mit dem Verlauf dieser Veranstaltung sehr zufrieden, konnte man sich kein besseres Sommerwetter wünschen und auch die zahlreichen und fachkundigen Zuschauer und Funktionäre trugen zur guten Stimmung bei.

IMG 2045  IMG 2117

IMG 2262  IMG 2274

Bedanken möchten wir uns bei allen Unterstützern und Freunden der OG, die einfach mit angepackt haben, wenn wir sie brauchten. Eine gelungene Veranstaltung, die sicherlich für die meisten Aussteller und Besucher in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Ergebnisse hier

Weitere Bilder unter www.sv-hamm.de

 

Elke Müller

OG Hamm

Hier könnte Ihre Werbung stehen - Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen und neugierig. Weitere Info: Wenden Sie sich bitte an den LG-Westfalen Vorstand
Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by Webloesungen.info