Körortplanung der LG Westfalen für 2018 

  1. März   Olpe, Körm. Scharschmidt
                       MSt. Nicole Schumann, Kampstr. 18, 57462 Olpe
                       Tel: 0178-1469058, Fax: 0321-21218265
                       Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  2. Mai      Brambauer, Körm. Setzer
                        MSt. Gabriele Friedrichs, Böttcherstr. 13, 45731 Waltrop
                        Tel: 02309-71165 und 0160-5409586  Fax: 02309-7799004
                        Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    16. Juni      Hamm, Körm. Sprenger
                       MSt. Wolfgang Schmidt, Soester Str. 432, 59071 Hamm
                       Tel: 02384-941064 und 0173-7903661
                        Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  3. Aug.     Arnsberg, Körm. Setzer
                       MSt. Kirsten Rose, Sunderner Str. 1, 58802 Balve
                       Tel: 02375-939225 und 0163-8776965
                       Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  4. Sept.   Olfen, Körm. Sprenger
                       MSt. Elisabeth Röckert, Schaafhausen 20, 59399 Olfen
                       Tel: 02595-3310   Fax: 02595-3839369
                       Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    24. Nov.    Ickern, Körm. Scharschmidt
                       MSt. Stefanie Liskamm, Im Hüningholz 11, 59399 Olfen
                       Tel: 0231-72082062 und 0157-75402062
                       Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit besten Grüßen

Norbert Scharschmidt

LG-Zuchtwart

 

 

LG-Zuchtschau 2014 in der OG Bergkamen- Weddinghofen

RichterLGZS06Am 29.06.2014 fand die diesjährige LG- Zuchtschau in der OG Bergkamen- Weddinghofen statt.

Leider war das Wetter nicht ganz so schön, wie man es Ende Juni erwarten dürfte, aber letztlich konnten die Hunde noch trockenen Fußes beurteilt werden.

Das Team um den 1. Vorsitzenden Arno und die Schauleiterin Doris Klatt haben es verstanden, Ausstellern, Richtern und Besuchern eine gelungene Veranstaltung zu bieten.

Bei einer Meldezahl von 65 Hunden, wurden letztlich 51 Hunde den Zuchtrichtern Lothar Quoll, Dr. Lauber und Norbert Scharschmidt vorgestellt. Insgesamt hätte die Meldezahl für eine LG-Schau sicher größer sein dürfen. Ob das nun einem allgemeinen Trend geschuldet war, oder vielleicht doch daran lag, dass die holländische Siegerschau am nächsten Wochenende anstand, bleibt spekulativ.

Unter den vorgeführten Hunden konnten erfreulich viele Tiere aus unserer Landesgruppe gute Platzierungen machen.

Stockhaarklassen:

GHK-R: V3 Nemo vom Winnloh, V6 Luka von der Achimer Vahr, V7 Kinan vom Yarek
GHK-H: V1 Pinie vom Haus Salihin, V3 Wanka vom Ickerner Schlößle, V5 Ulana vom Grimberger Schloß
JHK-R: SG4 Viggo vom Haus Salihin, SG 5 Lämmes vom Haus Tepferd, SG6 Vandor vom Niemberger Eck
JHK-H: SG1 Vixen av Quantos, SG4 Ocean von der Berghofer Heide
JK-H : SG3 Sira aus Wattenscheid, SG2 Bonny vom Horneburger Land, SG7 Madra vom Haus Tepferd
NWK-R: VV2 Xabo vom Altenberger Land
NWK-H: VV1 Kaija vom Friedenspark

Langstockhaarklassen:

GHK-R: V1 Victor von Regina Pacis
JHK-H: SG1 Meggy vom Wierlings Hook
JK-H : SG1 Bella vom Moyländer See
NWK-H: VV1 Dana von Regina Pacis
Pünktlich zum Ende der Siegerehrung der GHK-Rüden setzte dann der große Schauer ein. Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, so dass noch so manche Teilnehmer, Richter oder Zuschauer länger in gemütlicher Runde beieinander saßen.

 

Barbara Ullrich-Kornadt

An alle ausrichtenden Ortsgruppen, die eine Körung oder Zuchtschau abhalten:

ich bitte die jeweiligen Veranstalter dafür zu sorgen, dass ab sofort eine ca. 2,5 X 1,5 Meter große Platte mit rutschfestem Untergrund für das Messen der Hunde zur Verfügung steht.
Diese Vorgabe ist zwingender Bundesversammlungsbeschluss und unbedingt einzuhalten.

Norbert Scharschmidt
LG-Zuchtwart
05.06.2014

 

Das Jahr 2013 hat im Bereich der Zucht, Ausstellung und Körung gezeigt, wie in gemeinsamer, harmonischer Arbeit gesteckte Ziele in erfreulichem Maße umgesetzt werden können. Das bezieht sich nicht nur auf statistische Auswertungen, sondern ist begründet in meinem Erleben und Wirken mit den Mitgliedern unserer Landesgruppe. Das Wirken mit den Amtsträgern, mit dem Landesgruppen-Vorstand und der Mitgliedschaft ist positiv und eine Bereicherung für alle Interessengemeinschaften, ob Zucht, Ausstellung, Leistung, Agility, Rettungshund.
Wie in den Jahren zuvor ist der Zuspruch der Mitgliedschaft vor Ort in den Ortsgruppen ungebrochen und trägt in hohem Maße zu den erreichten Erfolgen bei. Denken wir nur an die DJJM in Riesenbeck unter Leitung von Daniela Thoring und das was dort von den vielen ehrenamtlichen Helfern bewegt wurde. Das spiegelt deutlich den Zuspruch der Mitgliedschaft im Besonderen für die Sache des Deutschen Schäferhundes.

Praxisseminare Zucht/zertifizierter Zuchtwart
Die Lizenzierung unserer Zuchtwarte in den Ortsgruppen dürfte jetzt weitgehend abgeschlossen sein, weitere Zuwächse sind in größerem Umfang nicht zu erwarten. Der kynologische Wert der Lizenzierung ist unbestritten. Die Zertifizierung ist ein Gütesiegel und hebt die Stellung der Zuchtwarte in den Ortsgruppen. Die Zusammenarbeit in der Abhaltung meiner Praxisseminare mit den Referenten und Inhalten der Basisseminare sind eng und für alle Teilnehmer förderlich. Dank an Walter Hoffmann und an alle Referenten der Basisseminare für die unterstützende Arbeit.
Die Praxisseminare 2013 in den Ortsgruppen Rheine-Hauenhorst und Arnsberg waren sehr gut vorbereitet und übersichtlich besucht. Vielen Dank an die ausrichtenden Ortsgruppen, stellvertretend genannt Gerhard von der Haar und Werner Schlinkert, für die eingebrachte Mühe und Arbeit.

Zuchtwart
Die Arbeit der Zuchtwarte vor Ort ist nach meinem Kenntnisstand beanstandungsfrei abgeleistet worden. Die Züchter fühlen sich gut aufgehoben, gut beraten und betreut. Dieses Züchterlob, was mir vielfach entgegengebracht wurde, gebe ich gerne an die Zuchtwarte weiter.

ID-Beauftragte
Die Arbeit der ID-Beauftragten hat auch keinerlei Beanstandungen ergeben. Das Prozedere hat sich bewährt und ist wichtiger Bestandteil zur Identifizierung unserer Hunde geworden. Ich möchte aber daran erinnern, dass es nicht Aufgabe der ID-Beauftragten ist, alle notwendigen Formulare vor Ort selbst auszufüllen. Das ist Züchteraufgabe.

Zuchtschauen
Die Anzahl der durchgeführten Zuchtschauen und die Höhe der Meldezahlen entnehmen Sie bitte der folgenden Statistik:
Statistik Seite 9
Die Aussteller der Siegerschau in Kassel waren durchgängig erfolgreich, wie auch die Jahre zuvor. Erfolgreichster Züchter und Aussteller der Landesgruppe ist Uwe Sprenger mit allein zwei VA-Bewertungen.
Seit dem Jahr 2009 werden die VDH Veranstaltungen unter der Regie von Thomas Jankowski erfolgreich durchgeführt. Er hat über die Jahre mit seinem Team soviel Engagement eingebracht in einer Form, die besondere Aufmerksamkeit und Respekt verdient.
Als Ausrichter der LG-Zuchtschau hat sich die OG Westerkappeln durch eine hervorragende Organisation wieder positiv in den Fokus der Aussteller eingebracht. Zudem hat die OG Westerkappeln auch in unermüdlichem Einsatz das gesamte Ausstellungsgeschehen bei der DJJM in Riesenbeck, in Vorbereitung, Veranstaltungstag und Nacharbeit, in Händen gehabt. Was das an Zeitaufwand, aber auch Idealismus bedeutet, ist sicherlich für jedermann nachvollziehbar.
Vielen Dank an das gesamte Team der Ortsgruppe für die geleistete Arbeit.

Körungen
Siehe auch Körstatistik
Die Körungen wurden von den ausrichtenden Ortsgruppen beanstandungsfrei durchgeführt. Unsere Lehrhelfer haben eine faire, korrekte Arbeit, wie all die Jahre zuvor, abgeliefert. Dank an alle Beteiligten, die zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben.

Zuchtgeschehen
Siehe Zuchtstatistik

HD/ED Bilanz
Siehe HD/ED Bilanz

Allgemein
Die Landesgruppe bietet ab 2013 ein Seminar in Physiotherapie und Ernährung des Sporthundes an, sicherlich ein interessantes Gebiet, dass dankenswerterweise von Susanne Wachsmut und Dr. Barbara Kornadt bearbeitet wird. Für die Verlängerung aller Übungsleisterlizenz wird der Besuch dieser Veranstaltungen anerkannt. Ich empfehle den bereits lizenzierten Zuchtwarten die Teilnahme an diesem Seminar, da hier tiefergehende Kenntnisse der Anatomie und der Physiologie des Bewegungsapparates, physiotherapeutische Maßnahmen am Hund, ernährungsphysiologische Aspekte und gesundheitlich bedingte Störungen des Bewegungsablaufs in der Theorie und praxisbezogen am Hund vermittelt werden.
Die moderne Gestaltung der Westfalen-Notiz, die umfangreiche Berichterstattung aus allen Bereichen, dazu das monatliche Erscheinen, dürfte nahezu einmalig bezogen auf alle Landesgruppen sein. Dank und Anerkennung an Dr. Barbara Kornadt für die Ableistung dieser umfangreichen Arbeit für die Landesgruppe. Dank aber auch an Udo Wolters, der es immer wieder schafft, auf der LG-Homepage zeitnah, interessant und umfangreich zu berichten.

Das nächste Praxisseminar Zucht findet am 05. April in der OG Dortmund 07 statt, Beginn: 10.00 Uhr. Dort möchte ich unter anderem auf Anregungen, Wünsche, aber auch Kritiken eingehen, die in den mir zugegangenen Zuchtwartberichten beschrieben wurden.

Ich wünsche allen Mitgliedern ein erfolgreiches Jahr, egal in welchem Bereich, und weiterhin viel Freude an unserem Deutschen Schäferhund.

Norbert Scharschmidt

Hier könnte Ihre Werbung stehen - Werbung appelliert, vergleicht, macht betroffen und neugierig. Weitere Info: Wenden Sie sich bitte an den LG-Westfalen Vorstand
Zum Seitenanfang
JSN Blank template designed by Webloesungen.info